2003 | Schleiden-Gemünd

„Einblick in die Welt der Ritter und Burgleute“

47 Holtwicker Kinder und neune Betreuer kehren beeindruckt vom Ferienlager in der Eifel zurück.

Mit vielen bleibenden Erinnerungen im Gepäck kehrten die Teilnehmer des Holtwicker Eifel-Ferienlagers heim. Zwei Wochen lang war ein auf einem Berg gelegenen Haus inmitten eines Waldstückes das Zuhause für die Jugendlichen aus dem Handwerkerdorf.

Die Kochfrauen Monika Konert, Emmi Hallekamp und Maria Eising bereiteten abwechslungsreiche Speisen für die stets hungrigen Mäuler zu. Bei Stationsspielen, Olympiaden und Spielschows schlossen die Kinder bereits in den ersten Tagen ihres Aufenthaltes neue Freundschaften.
Bei konstanten Temperaturen von 35 Grad konnten sich wohl die 47 Kinder als auch die neun Betreuer wunderbar im Freibad austoben.
Beeindruckt waren die Holtwicker vom Besuch eines von 50 Jahren still gelegten Bergwerks. Zum Abschluss des informativen Ausflugs verbrachten die Teilnehmer des Feriencamps einen gemütlichen Grillabend und ließen sich das selbst gebackene Stockbrot schmecken.

Am Thementag „Robin Hood“ bastelten die Kinder Ritterrüstungen aus Holz, alten Kaffeesäcken und Tapete. Bei den Ritterspielen verkleideten sich die Betreuer als Filmhelden und organisierten ein spannendes Armbrust-Schießen und Ringe-Stechen. Peter Witte sorgte mit einer Spiel-Show für ausgelassene Stimmung bei den Teilnehmern.
Zum Abschluss stand das obligatorische Schützenfest auf dem Plan.
Den goldenen Schluss erzielte in diesem Jahr „Carolin Hülsmann“, die sich darauf hin „Sebastian Konert“ als König nahm.
Somit stand der Thron für das Jahr 2003 fest, König Sebastian I. mit Königin Carolin I.,
sowie die Ehrendamen „Christin Koeseling“ und „Marion Blome“ mit Ehrenherren „Nico Uesbeck“ und „Marius Thering“.