2007 | Borschemich

Holtwicker Lagerteilnehmer sind zurück

14 Tage voller Spiel, Spaß und Unterhaltung- davon können die 47 Teilnehmer des Holtwicker Sommerferienlagers nun ihren Eltern und Freunden berichten.
Langeweile hatte da nichts zu suchen, denn das bunte Programm reichte von Stationsspielen über Spielshows bis zu Tagesausflügen und einem Mottotag.
Die Tagesausflüge verbrachten die Teilnehmer mit ihren 8 Betreuern z.B. im nahegelegenen Tagebaugebiet „Garzweiler II“, durch das sie mit einem Bus und unter professionellen Erörterungen einer Fremdenführerin fuhren. Da staunte man nicht schlecht, als neben dem riesigen Schaufelradbagger gehalten wurde um die Größe der Schaufeln zu zeigen. „In eine Schaufel passen 50 Kinder bzw. ein VW Golf herein“, erklärte Anna Louis von RWE Power. Neben dieser informativen und spannenden Fahrt gab es jedoch auch einen Ausflug in die Stadt Jülich und einen Tag im Hallenbad „Erft Lagune“.

 

Der Mottotag stand dieses Jahr ganz im Zeichen des Geheimagenten 007. Ob im Tatort-Spiel, bei dem die Kinder ihre detektivischen Fähigkeiten in Beweis stellen und verdächtige Betreuer befragen mussten um die Tat aufzuklären oder bei einem fruchtigen Saft, den sich die Kinder in schicken Klamotten und schönem Casino-Ambiente zu sich nahmen, immer wieder tauchte der Spion 007 auf.
Als sich dann am Schützenfesttag König Bernd Kühlkamp und Königin Irina Janine Roling gegen ihre MitbewerberInnen durchsetzten, wurde noch ein letztes Mal gefeiert, bevor die Koffer gepackt werden mussten.
So ging eine schöne Zeit vorbei, an die sich die Teilnehmer und Betreuer gerne zurückerinnern werden, u.a. vielleicht auch wegen der überaus leckeren Gerichte der Kochfrauen Maria Merschformann, Rita Werschmöller und Resi Kramer, die für unser leibliches Wohl sorgten und uns jeden Tag neu mit ihren Kochkünsten überraschten und verwöhnten.