2015 | Bülkau

73 angehende Superhelden zurück aus Bülkau

Zwei Wochen lang hatten die Bösewichte in Bülkau nichts zu lachen. Vom 27.06.15 bis zum 11.07.15 waren 73 Nachwuchs-Superhelden und ihre 13 Betreuer der Gemeinde St. Nikolaus aus Holtwick zu Gast im Freizeitheim Bülkau-Aue in der Nähe von Cuxhaven. 

Viele Herausforderungen wollten gemeistert werden:

Am Mottotag (Superhelden) wurde nachmittags ein Superschurke, der in Bülkau sein Unwesen trieb, durch Stationsspiele, bei denen es um Geschicklichkeit, Cleverness und Stärke ging, erfolgreich vertrieben. Um nicht erkannt zu werden, bastelten alle Kinder vormittags Masken, Umhänge und Superhelden-Logos. Abends war dann eine Mottoparty angesagt! 

 

Die grauen Zellen der Kinder wurden außerdem im „Tatort“ in Schwung gebracht, bei dem sie herausfinden mussten, wer für den Giftanschlag eines Superhelden verantwortlich war. Hierbei hatten sowohl die Kinder, als auch die Betreuer, die dafür in verschiedene Rollen schlüpften, besonders Spaß.

Abwechslungsreich waren die 3 Tagesfahrten, die in den zwei Wochen auf dem Plan standen. So ging es bei der ersten Tagesfahrt nach Bremerhaven, wo man sich im Zoo am Meer so einige interessante Tiere anschauen konnte. Bei der zweiten Tagesfahrt nach Stade hatten die Kinder genügend Zeit, sich die Stadt anzusehen & shoppen zu gehen. Abschluss beider Fahrten war ein ausgiebiger Schwimmbadbesuch. Die letzte Tagesfahrt wurde nach Cuxhaven gemacht. Dort waren die Nachwuchs-Helden erst im Schwimmbad am Meer & danach direkt im Meer auf einer Wattwanderung.

Natürlich wurden auch altbekannte Spiele, wie das Geländespiel Stratego oder das E-Mail-Spiel gespielt, es gab dieses Jahr aber auch Neuheiten, wie Mankomania oder Monopoly, welche bei den Kindern sehr gut ankamen. Auch das klasse Gelände am Haus wurde von den Kindern gut genutzt. Neben einem Fußballfeld, einem Volleyballfeld und einem Spielplatz, gab es zwei Tretboote, ein Karussell und drei Trampoline, welche täglich in Anspruch genommen wurden. 

Beim alljährlichen Schützenfest konnten sich in diesem Jahr Nele Niehues und Marco Lenfert durchsetzen. Sie wurden am letzten Freitag gebührend gefeiert. 

Feiern ließ sich auch Thomas Vörding, welcher nach 5 Jahren Lagerleitung und insgesamt 17 Jahren Ferienlager schweren Herzens das Betreuerteam des Sommerferienlagers verlässt. Sein Engagement wurde von den Kindern, Betreuern und Kochfrauen gewürdigt. 

Diese zwei Wochen liefen natürlich nicht ohne die drei Kochfrauen, welche sich die größte Mühe gaben, die hungrigen Superhelden täglich mit den besten Gerichten zu verwöhnen. 

Im nächsten Jahr geht es in das, für einige Betreuer schon bekannte, Bad Sachsa in den Harz. Sowohl die Betreuer, als auch die Kinder freuen sich schon jetzt auf das kommende Jahr, wenn es wieder ins SoFeLa geht!