2009 | Bad Sachsa

Vorgeschichte

Nachdem wir die für uns in Frage kommenden Häuser in der Eifel bereits besucht haben, versuchen wir es in diesem Jahr zum ersten mal im Harz.
Wir sind sehr zuversichtlich, da wir bisher im Nachhinein immer Glück mit der Häuserwahl hatten. Was uns dennoch erst vom jetzigen Ziel abhielt, ist der weite weg, ca. 400 km von unserem schönen Münsterland entfernt.

Weiterlesen: 2009 | Bad Sachsa

2006 | Langenscheid

Auf zur Gülle-Mühle!

In diesem Jahr geht's zur "Gülle-Mühle" in Langenscheid, aber dort ist es auf jeden Fall schöner als es sich anhört...
Am Anfang schreckte uns der Name doch ein wenig ab. Doch nachdem wir uns das Haus auf der letzen Vorfahrt im Mai 2005 angesehen haben, war wir überzeugt: Das ist das richtige Haus für uns. Allerdings ist es dort sehr schlecht mit dem Handy- Empfang, aber das ist ja nur ein Problem für die Betreuer (im Haus hat man überhaupt keinen Empfang).

In diesem Jahr sind Eileen Loewe und Christin Stockmann abgesprungen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für die vielen Jahre als Betreuer.

Dann gibt es noch etwas erfreuliches zu berichten, die Leiterrunde hat Zuwachs bekommen, denn als "Neulinge" fahren Marion Blome und Christin Koeseling mit. Wir sind sehr zuversichtlich!

Weiterlesen: 2006 | Langenscheid

2008 | Dörverden

Die Asiaten sind wieder da!

Am Samstag kamen die 51 Kinder mit Ihren 8 Betreuern aus dem diesjährigen Sommerferienlager der Kath. Kirchengemeinde St. Nikolaus Holtwick zurück.
Am 26.07.08 ging es nach Dörverden, ein Ort in der Nähe von Verden an der Aller.

Weiterlesen: 2008 | Dörverden

2005 | Bonn

Der "Spuk" ist vorbei!

In Holtwick ist langsam wieder Leben eingekehrt - die 50 Holtwicker Kinder sind aus dem Ferienlager zurück.
Geister und Gespenster lautete das diesjährige Motto und aus diesem Grund gruselte es auf dem Annaberg am Tag und in der Nacht. Bei perfektem Wetter bastelten die Kinder Kürbisse, Skelette und alles, was als Dekoration einer richtigen Gruselparty nicht fehlen durfte.
Auch Klassiker wie Chaosspiel, Schmuggelspiel, Stratego und Tatort standen wieder auf dem Programm. Ein Besuch beim werkseigenen Hariboshop ließ die Kinderherzen höher schlagen und auch die Tagesfahrt nach Koblenz ließ keine Wünsche offen.
Auf der Festung Ehrenbreitstein konnte Spaß und Kultur perfekt verbunden werden, denn wir besichtigten die alten Gemäuer der Preußen sowie die Hariboausstellung, die zur Zeit dort untergebracht ist. Hier wurde die Herstellung des leckeren Fruchtgummis erklärt und die Gründer gezeigt. Anschließend ging es hinunter zum Deutschen Eck, dem Zusammenfluss von Rhein und Mosel.
Den Abschluß der 2-wöchigen Erlebnistour krönte natürlich wieder das Schützenfest, wobei Dirk Hackenfort und Pia Witte als Schützenpaar geehrt werden konnten.
Für die gute Verpflegung sorgten abermals 3 Kochfrauen, bei denen sich alle Teilnehmer und Betreuer auf diesem Weg nochmals bedanken möchten. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, denn dann geht es nach Langenscheid an der Lahn.

2007 | Borschemich

Holtwicker Lagerteilnehmer sind zurück

14 Tage voller Spiel, Spaß und Unterhaltung- davon können die 47 Teilnehmer des Holtwicker Sommerferienlagers nun ihren Eltern und Freunden berichten.
Langeweile hatte da nichts zu suchen, denn das bunte Programm reichte von Stationsspielen über Spielshows bis zu Tagesausflügen und einem Mottotag.
Die Tagesausflüge verbrachten die Teilnehmer mit ihren 8 Betreuern z.B. im nahegelegenen Tagebaugebiet „Garzweiler II“, durch das sie mit einem Bus und unter professionellen Erörterungen einer Fremdenführerin fuhren. Da staunte man nicht schlecht, als neben dem riesigen Schaufelradbagger gehalten wurde um die Größe der Schaufeln zu zeigen. „In eine Schaufel passen 50 Kinder bzw. ein VW Golf herein“, erklärte Anna Louis von RWE Power. Neben dieser informativen und spannenden Fahrt gab es jedoch auch einen Ausflug in die Stadt Jülich und einen Tag im Hallenbad „Erft Lagune“.

Weiterlesen: 2007 | Borschemich

2004 | Wenolthausen

[BEISPIELTEXT]